Personenführungsanlage (PFA)

Eine PFA besteht aus einem schnurlosen, tragbaren Mikrofon, in das der Dolmetscher spricht, und einer Reihe von Empfängern, also Kopfhörern, über die die Teilnehmer von Werksbesichtigungen oder anderen Führungen die Verdolmetschung hören. 

Der große Vorteil ist, dass Zuhörer sich auch etwas vom Dolmetscher oder der Gruppe entfernen und trotzdem weiterhin zuhören können. In Werkshallen ist es außerdem meistens nicht besonders leise. Über die Kopfhörer können die Teilnehmer den Dolmetscher trotzdem bestens verstehen. 

« Zurück